Von Tänzern und Tüftlern: Tag der Talente

Beim Tag der Talente in Berlin hat das Bundesbildungsministerium 300 Jugendliche aus ganz Deutschland für ihre herausragenden Leistungen bei einem der Bundeswettbewerbe ausgezeichnet.

Der Tag der Talente: 300 Preisträgerinnen und Preisträger bei der Abschlussveranstaltung im Foyer des Bundesbildungsministeriums in Berlin. © BMBF / Plambeck

Ob Tänzer oder Tüftler, Forscher oder Dichter: Die 300 Jugendlichen, die zum Tag der Talente nach Berlin eingeladen wurden, haben alle eines gemeinsam: Sie sind die Preisträgerinnen und Preisträger verschiedener bundesweiter Schüler- und Jugendwettbewerbe wie Jugend forscht, dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen oder den Olympiaden der naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Der Tag der Talente wird jährlich gefeiert und ist eine Anerkennung der Leistungen dieser jungen Menschen, die ihrer Neugierde folgen und früh begonnen haben, zu forschen, sich naturwissenschaftliche Fragen zu stellen, ein Instrument zu lernen oder ein Unternehmen zu gründen.

Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, spricht auf der Abschlussveranstaltung vom Tag der Talente 2015
Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im BMBF, spricht auf der Abschlussveranstaltung vom Tag der Talente 2015 © BMBF/Hans-Joachim Rickel

"Mit dem Tag der Talente nehmen wir als Bundesbildungsministerium unsere Verantwortung wahr. Denn wir wissen: Die Förderung kluger, kreativer und engagierter junger Menschen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Bildungspolitik. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Zukunft unseres Landes – eine echte Zukunftsinvestition, die der gesamten Gesellschaft nützt", sagte Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen zum Abschluss der Veranstaltung.

Gedankenaustausch und Kennenlernen

Die Finalistinnen des Tanztreffens der Jugend. © BMBF/Plambeck

Der Tag der Talente feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. 2006 hatte das Bundesbildungsministerium erstmals Preisträgerinnen und Preisträger der verschiedenen Bundeswettbewerbe nach Berlin eingeladen. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung „Zukunftsstadt“ greift dabei das Thema des aktuellen Wissenschaftsjahres auf. Mit der Frage, wie die Stadt der Zukunft aussieht, konnten sich die Kinder und Jugendlichen in Workshops, Präsentationen und im Austausch mit Experten beschäftigen. So war der Tag der Talente für die Preisträgerinnen und Preisträger auch eine Gelegenheit, einander kennenzulernen, Netzwerke zu knüpfen und gemeinsam an der Welt von morgen zu arbeiten. Eine Fahrradtour und verschiedene Abendveranstaltungen haben das Programm abgerundet.