Zukunftskongress "Energieoffensive 2030"

Blick in den Veranstaltungssaal
Blick in den Veranstaltungssaal © Jens Cichos

Der Umbau unseres Energiesystems ist in vollem Gange: Wissenschaftler, Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger sowie die Politik arbeiten zusammen, um die Energiewende zum Erfolg zu führen. Doch was sind die nächsten Schritte, die wir hierfür gehen müssen? Was kann jeder einzelne tun, um das nachhaltige Energiesystem in die Tat umzusetzen? Wo sind Unternehmer gefragt? Was kann Politik tun? Welche Lösungen kann die Forschung anbieten und welche Fragen muss sie beantworten? Darüber diskutieren rund 500 hochrangige Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft am 23. und 24. Mai 2017 beim BMBF-Zukunftskongress „Energieoffensive 2030“ in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz in Berlin.

Die Ergebnisse der drei Aktionsfelder fließen in neue Forschungsprogrammatiken ein:

  1. Europäische und internationale Perspektiven der Energiewende
  2. Kopernikus-Projekte für die Energiewende: Status quo und wie geht es weiter?
  3. Branchenspezifische Lösungen für die Energiewende und den Klimaschutz in Deutschland: Perspektiven für Großunternehmen, KMUs und Start-ups

Bundesministerin Johanna Wanka wird den Kongress mit einer Grundsatzrede eröffnen.