Publikationen

Hier finden Sie eine Auflistung aller Publikationen des Ministeriums.

Sie haben die Möglichkeit, Publikationen zum privaten Gebrauch direkt herunterzuladen, wenn dazu ein Download-Symbol angegeben ist. Sie können lieferbare Publikationen aber auch per Post, Fax, telefonisch oder per E-Mail bestellen. Wenn kein Bestell-Symbol und keine Bestellnummer angezeigt wird, ist die Broschüre noch nicht oder nicht mehr lieferbar. Wir bitten Sie, die Bestellhinweise zu beachten.

Bitte beachten Sie:

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen die Publikationen des BMBF nicht auf anderen Internetseiten zum Download angeboten werden, eine Verlinkung ist jedoch möglich.

Titelbild der Publikation

Projektgalerie 2014

Ausgewählte Projekte der Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel

Die vom BMBF geförderten aktuellen Projekte aus dem BMBF-Förderschwerpunkt "Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel" stellt Beispiele innovativer Technik als intelligenten Begleiter des Menschen vor. Die aktuellen Forschungsprojekte sind ein zentraler Baustein der Forschungsagenda der Bundesregierung für den demografischen Wandel "Das Alter hat Zukunft" und ein Beitrag des BMBF zur "Neuen Hightech-Strategie – Innovationen für Deutschland", die das Bundeskabinett im September 2014 verabschiedet hat.

30 Seiten / Flyer, Bestell-Nr.: 31006

Sprache: Deutsch

Stand: 01/2015

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

EU-Büro des BMBF (EUB)

Ihr Ansprechpartner für die Europäische Zusammenarbeit

Das EU-Büro des BMBF fungiert als allgemeine Anlaufstelle für übergreifende Informationen und Fragen zu Horizont 2020, dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU. Ziel ist es, Interessentinnen und Interessenten mit den für sie relevanten Fördermaßnahmen, Projektformen und Instrumenten, Antrags- und Begutachtungsverfahren, Beteiligungsregeln und Vertragsmodalitäten vertraut zu machen und sie ggf. an weitere Ansprechpartner / innen in den entsprechenden fachlichen Bereichen von Horizont 2020 zu vermitteln. Neben der Übernahme verschiedener allgemeiner Aufgaben, zu denen auch die Kontaktstelle für "Frauen in die EU-Forschung" gehört, betreibt das EU-Büro des BMBF zahlreiche Nationale Kontaktstellen (NKS) zu Horizont 2020. Darüber hinaus unterstützt und koordiniert das EU-Büro des BMBF das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen in Deutschland als Geschäftsstelle. Seit Mai 2004 unterstützt und berät das EU-Büro das BMBF auch zu Themen der europäischen Bildungszusammenarbeit und ist bundesdeutsche Koordinierungs- und Kontaktstelle für "EURYDICE - Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa".

6 Seiten / Flyer, Bestell-Nr.: 30246

Sprache: Deutsch

Stand: 01/2015

Titelbild der Publikation

KMU-innovativ "Forschung für die Produktion von morgen"

Projektportraits der 12. Auswahlrunde mit Vorhabensbeginn Ende 2013

Die Broschüre informiert über das Forschungsförderprogramm und laufende Forschungsvorhaben der 12. Auswahlrunde von produzierenden KMU. Für Unternehmen, die auf den dargestellten Fach- und Forschungsgebieten kooperieren möchten, dient die Broschüre als Basisinformation.

27 Seiten / Broschüre, Bestell-Nr.: 31034

Sprache: Deutsch

Stand: 11/2014

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Studiensituation und studentische Orientierungen - Kurzfassung

12. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen

Die Broschüre zum 12. Studierendensurvey informiert über die wichtigsten Ergebnisse der Langzeitstudie. Die Studie zielt darauf ab, Leistungsmessungen; im Hochschulbereich vorzunehmen und damit Grundlagen für die Hochschulpolitik und deren öffentliche Diskussion bereit zu stellen

106 Seiten / Broschüre,

Sprache: Deutsch

Stand: 07/2014

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Studiensituation und studentische Orientierungen - Langfassung

12. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen

Die Broschüre zum 12. Studierendensurvey informiert über die wichtigsten Ergebnisse der Langzeitstudie. Die Studie zielt darauf ab, Leistungsmessungen; im Hochschulbereich vorzunehmen und damit Grundlagen für die Hochschulpolitik und deren öffentliche Diskussion bereit zu stellen

498 Seiten / Broschüre,

Sprache: Deutsch

Stand: 07/2014

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Strategien gegen Krebs

Das Internationale Krebsgenomkonsortium

Der Flyer verdeutlicht die Bedeutung des Internationalen Krebsgenomkonsortiums als ein Teil des Aktionsfeldes "Gesundheitsforscung in internationaler Kooperation" des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung un die Leistungen der BMBF-Förderung.

2 Seiten / Flyer, Bestell-Nr.: 30966

Sprache: Deutsch

Stand: 09/2014

Titelbild der Publikation

25 Jahre BMBF-Forschungsprogramme zur biologischen Sicherheitsforschung

Umweltwirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen

25 Jahre BMBF-Forschungsprogramme zur biologischen Sicherheitsforschung - Umweltauswirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen
Die Grüne Gentechnik ist heute weltweit etabliert und wird in knapp 30 Ländern genutzt. In Deutschland und anderen Ländern wird die Grüne Gentechnik zugleich seit vielen Jahren kontrovers diskutiert – auch mit Blick auf die Umweltauswirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen. Seit 1987 hat das BMBF entsprechende Forschungsvorhaben mit einem Volumen von mehr als einhundert Millionen Euro finanziert, in welchen die möglichen Umweltwirkungen gentechnisch veränderter Nutzpflanzen wissenschaftlich untersucht wurden. Die Broschüre fasst die Ergebnisse der BMBF-Förderinitiative "Biologische Sicherheitsforschung" zusammen und liefert damit die Wissensbasis für einen verantwortungsvollen Umgang mit gentechnisch veränderten Pflanzen.

56 Seiten / Broschüre, Bestell-Nr.: 30957

Sprache: Deutsch

Stand: 07/2014

Titelbild der Publikation

Bericht zum Anerkennungsgesetz 2014

Beschluss des Bundeskabinetts vom 02.04.2014

Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse dient der Arbeitsmarktintegration ausländischer Fachkräfte und der Sicherung der Fachkräftebasis in Deutschland. Viele Unternehmen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sind schon jetzt auf ausländische Fachkräfte angewiesen. Diese Tendenz wird sich in Zukunft noch verstärken. Die Bundesregierung hat deshalb das "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen" geschaffen, das zum 1. April 2012 in Kraft trat und die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen im Zuständigkeitsbereich des Bundes regelt. Basierend auf den Erfahrungen von rund zwei Jahren und den ersten Ergebnissen der amtlichen Statistik und eines Monitorings zieht der erste "Bericht zum Anerkennungsgesetz" eine Bilanz und blickt nach vorne auf künftige Herausforderungen.

149 Seiten / Broschüre,

Sprache: Deutsch

Stand: 03/2014

Das könnte Sie auch interessieren