Publikationen

Hier finden Sie eine Auflistung aller Publikationen des Ministeriums.

Sie haben die Möglichkeit, Publikationen zum privaten Gebrauch direkt herunterzuladen, wenn dazu ein Download-Symbol angegeben ist. Sie können lieferbare Publikationen aber auch per Post, Fax, telefonisch oder per E-Mail bestellen. Wenn kein Bestell-Symbol und keine Bestellnummer angezeigt wird, ist die Broschüre noch nicht oder nicht mehr lieferbar. Wir bitten Sie, die Bestellhinweise zu beachten.

Bitte beachten Sie:

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen die Publikationen des BMBF nicht auf anderen Internetseiten zum Download angeboten werden, eine Verlinkung ist jedoch möglich.

Titelbild der Publikation

Smarten up

Ein Innovationsforum Mittelstand

Mit dem zunehmenden Einsatz digitaler Technologien verändern sich Wirtschaft und Gesellschaft. Die Anforderungen an die Entwicklung und Produktion von Produkten steigen. Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen verstärkt „smarte“, d. h. intelligente, Produkte anbieten. Das Innovationsforum Smarten up adressiert die besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung smarter Produkte. Es werden Gesprächsforen und Workshops für Unternehmen angeboten, die neue Geschäftsmodelle mit smarten Produkten und den notwendigen Technologien, von eingebetteter Software bis hin zu Data Analytics, entwickeln wollen.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 07/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

SolarChemieR

Ein Innovationsforum Mittelstand

Der Ausbau der erneuerbaren Energien im Wärme- und Verkehrssektor, eine sichere Energieversorgung und die Steigerung der Energieeffizienz zählen zu den größten Herausforderungen der Energiewende. Die Kombination aus Solarenergie und Chemie, die sogenannte Solarchemie, kann in mehrfacher Hinsicht zur Bewältigung dieser Herausforderungen beitragen. Die Hauptaufgabe des SolarChemieR besteht darin, die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu stärken und den Wissenstransfer zwischen den Akteuren zu beschleunigen. Dafür soll ein interdisziplinäres und überregionales Netzwerk geschaffen werden.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 08/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Stahl 4.0

Ein Innovationsforum Mittelstand

Das Saarland ist ein Industrieland, in dem die Stahlindustrie als zweitgrößte Branche einen wesentlichen Beitrag zu Wertschöpfung und Beschäftigung leistet. Das Innovationsforum "Stahl 4.0" ist als interdisziplinäre Plattform ausgestaltet mit der Perspektive, daraus ein dauerhaft im Saarland angesiedeltes Netzwerk kleiner und mittlerer Unternehmen zu entwickeln. Die Verbindung modernster Erkenntnisse aus der künstlichen Intelligenz, der Sensorik und der Materialforschung mit den modernen Produktionsprozessen der Stahlindustrie ermöglicht es, eine große Zahl an Daten mittels modernster Methoden des Maschinellen Lernens zu analysieren und die Prozesse zu verbessern.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 04/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

STEAM Hub

Ein Innovationsforum Mittelstand

Zusammenarbeit ist der Schlüssel zur Innovation – das Innovationsforum Mittelstand STEAM Hub bietet eine Plattform zur interdisziplinären Kooperation von Start-ups, KMU und Museen aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Kunst und Mathematik. Kreativwirtschaft und Naturwissenschaften können sich verknüpfen, zusammen Neues entwickeln und gemeinsame Wege finden, um technische, wissenschaftliche und künstlerische Expertise zu vereinen.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 09/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Synfonie

Ein Innovationsforum Mittelstand

Im Innovationsforum Synfonie sind Partner aus Industrie und Forschung willkommen, die sich den heutigen Herausforderungen der Planung und Entwicklung von Produkten sowie Dienstleistungen stellen. Die Grundidee ist: Jeder Partner besitzt Know-how durch die Erfahrungen im eigenen Unternehmenskontext bezogen auf aktuelle Herausforderungen im Wettbewerb. Von diesem Know-how – ob technologisch oder methodisch – können auch andere Unternehmen profitieren, wenn auch der Kontext oft sehr unterschiedlich ist.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 04/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Zerspanwerkzeuge

Ein Innovationsforum Mittelstand

Die spanende Bearbeitung ist nach wie vor ein wesentlicher Produktionsschritt in der Wertschöpfungskette fast jeden Bauteils. Spanende Fertigungsverfahren sind gekennzeichnet durch Präzision, geometrisch vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten sowie einen hohen Grad an Automatisierung. Daher sind Zerspanwerkzeuge heute in nahezu jedem Betrieb des produzierenden Gewerbes zu finden. Ziel des Innovationsforums Zerspanwerkzeuge ist es, durch die Bündelung der regionalen und branchenübergreifenden Kompetenzen einen nachhaltig wirkenden Innovationsverbund aufzubauen.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 06/2018

Das könnte Sie auch interessieren